1000 Fragen an dich selbst (28)

Johanna legt ein ordentliches Tempo mit den Fragen vor, ich mache die nächsten jetzt lieber mal gleich. Wenn wir am Mittwoch wieder zu Hause sind, komme ich bestimmt erstmal nicht dazu… 🙂

541: Führst du Tagebuch?

Zählt der Blog hier auch? Ehrlich gesagt ist das durchaus auch eine Motivation, wenn ich tagebuchblogge – dass ich mich darüber in einigen Jahren vielleicht einmal als Erinnerung freue. Aber ein richtiges Tagebuch habe ich nicht.

542: Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?

Mein Mann und ich! Wir haben ein paar Minuten nach unserer Verlobung ein Selfie von uns gemacht – und es ist das schönste Bild überhaupt, weil wir beide so strahlen. Ich liebe das Foto!

543: Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?

Eigentlich nicht, nein.

544: Was magst du am Sommer am liebsten?

Eiscreme!!!!! Ice, Ice, Baby….

545: Auf was kannst du am leichtesten verzichten?

Auf materielle Dinge ohne emotionalen Wert.

546: Wie häufig gönnst du dir etwas?

Ziemlich oft. Ich glaube, dass man gut mit sich umgehen muss und sich selbst auch etwas gutes tun muss. Ich achte darauf, Dinge zu tun, die mir gut tun: Lesepausen, Kaffee trinken oder einfach mal alleine nur für mich sein.

547: Mit welcher Art von Fahrzeug fährt du am liebsten?

Mit meinem Auto. Haut mich ruhig, ich bin einfach nicht so sportlich. Ich gehe dann lieber zu Fuss, wenn ich ganz ehrlich bin.

548: Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?

Puh – da fällt mir wirklich nichts ein. Meine enge Bindung an Kaffee und Schokolade ist ungebrochen. 😉

549: Woran denkst du morgens zuerst?

An den Mini.

550: Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen?

Ich kann mich noch an den Aussenbereich erinnern, der war schön – und an einen Omanachmittag mit allen Großmüttern. Ich weiß noch, dass ich immer gerne alleine zum Kindergarten gehen wollte und das nicht durfte – und dass ich eigentlich lieber schon zur Schule gehen wollte. Obwohl ich den Kindergarten gerne mochte.

551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?

Gerade keine. Urlaub ja – aber einen Kurztrip nicht.

552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?

Beides! Aber eher Stadtmensch, so ganz ländlich leben könnte ich nicht. Mitten in der Großstadt aber auch nicht.

553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?

Ich mag wirklich viele der Online-Menschen, mit denen ich mich regelmäßig austausche – aber um sich wirklich verbunden zu fühlen, brauche ich ein persönliches Treffen.

554: Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?

Meine Familie.

555: Bist du gut zu dir selbst?

Ja, auf jeden Fall – ich bemühe mich zumindest.

556: Was bedeutet Freundschaft für dich?

Viel! Es bedeutet vor allem ein Band, das unabhängig von Treff-Frequenz und Telefonathäufigkeit besteht.

557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?

Mein Mann an unserem Hochzeitstag mit einem wunderwunderschönen Geschenk.

558: Traust du dich, Fragen zu stellen?

Na klar. Ist schließlich auch mein Job!

559: Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst?

Ja – mein Mann liebt Zuckerrübensirup, den haben wir immer da. Ich würde den niemals essen.

560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?

Hm, ich würde das jetzt nicht Regeln nennen – aber natürlich nehme ich mir Dinge vor und habe bestimmte Routinen.

So, geschafft!! Während wir jetzt nach Hause fahren, könnt ihr ein bißchen lesen… 😉

Liebe Grüße,
Eure Tina

MerkenMerken

.entry-meta-wrapper {display:none}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu. (Die DS-GVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.)