Mein Lieblingsporridge! Gesundes Frühstück für einen guten Start in den Tag

Ich zeige ja immer mal wieder auf Instagram mein – seit neustem oft auch veganes – Frühstücksporridge, auch wenn das definitiv nicht so wirklich „instagrammable“ aussieht. Aber es schmeckt unglaublich lecker, macht lange satt – und ist sogar gesund!

Und weil der „Küche“-Teil von Kind | Küche | Chaos in den letzten Monaten irgendwie zu kurz gekommen ist, gibt es heute hier mal wieder ein Rezept – wenn man die Zubereitung von Porridge überhaupt so nennen kann… 😉 Ich brauche morgens meistens etwas zu Essen, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass ich mich besser fühle, wenn ich morgens etwas Warmes gefrühstückt habe – sofern es nicht gerade 32 Grad sind. 😉 Irgendwie bekommt mit Porridge deutlich besser als Müsli – und dem Mini schmeckt es auch, sofern genug Obst dabei ist.

Ich bin zu Beginn immer davor zurückgeschreckt, morgens Porridge zu kochen – weil ich den Eindruck hatte, es dauert zu lange. Das stimmt gar nicht – es ist wirklich schnell gemacht, versprochen!

Ihr braucht:

  • 4 EL feine Haferflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • eine grosse Tasse Hafermilch
  • Süße nach Wahl: Zucker, Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup – völlig egal!
  • 3 EL Soja-Joghurt mit Kokos
  • 1 TL Mandel-Kokosmus
  • Obst

Und so geht’s:

  • Haferflocken, Chiasamen, Hafermilch, Mandel-Kokosmus und Süße in einen kleinen Topf geben und unter rühren aufkochen lassen.
  • Ein bis zwei Minuten köcheln lassen, bis sich eine sämige, Milchreis-ähnliche Konsistenz gebildet hat.
  • Vom Herd nehmen und den Soja-Joghurt unterrühren – jetzt nur noch auf den Teller geben und mit frischem Obst garnieren – fertig!

Wenn das kein schnelles Rezept ist, dann weiß ich auch nicht… 😉 Ich liebe dieses Porridge und kann davon einfach nicht genug bekommen. Wenn man das ganze übrigens noch schneller haben möchte, kann man das frische Obst auch weglassen und einfach eine Handvoll tiefgekühlte Beeren beim Kochen dazugeben. Dann wird das Porridge hübsch rosa und man muss nichts kleinschnippeln. Ich habe damit auf jeden Fall mein Lieblingsfrühstück gefunden und starte damit deutlich fitter in den Tag!

…und wenn unsere Kaffeemaschine irgendwann mal wieder aus der Reparatur zurückkommt, dann auch wieder wacher. 😉

Guten Appetit – und viele Grüße,
Eure Tina

MerkenMerken

MerkenMerken

.entry-meta-wrapper {display:none}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu. (Die DS-GVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.)