1000 Fragen an mich selbst (25)

Tadaaaaa, Halbzeit! 500 Fragen beantwortet, ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich das so lange weitermache. Aber es macht irgendwie Spaß!

481: Bei welcher Fernsehsendung schaltest du sofort um?

Bei allen. Wir gucken nur noch ganz gezielt Serien oder Filme bei Amazon Prime oder Netflix, richtiges Fernsehen finde ich einfach deutlich schlechter. Außerdem mag ich das „rumzappen“ nicht.

482: Wann hast du zuletzt jemandem vorgelesen?

Meinem Sohn, gestern Abend beim ins Bett bringen. Und heute morgen beim Aufstehen. Ich denke, wir können sicher sagen, dass wir die Leserattengene weitergegeben haben!

483: Bist du gut im Small Talk?

Wenn ich muss, ja. Das gehört zu meinem Beruf ein Stück mit dazu. Ich bevorzuge aber Gespräche, die sich schnell vom Small Talk-Niveau wegbewegen und sich um relevante, spannende und am liebsten für mich neue Themen drehen.

484: Welche Nachricht hat sich in letzter Zeit stark berührt?

Ich bin immer noch völlig sprachlos wegen der Vorgänge an der amerikanisch-mexikanischen Grenze. Es ist sicherlich das Muttersein, was die Bilder und Aufzeichnungen für mich besonders schlimm macht, aber ich bin immer noch fassungslos, dass das tatsächlich passiert und bisher niemand etwas dagegen unternimmt.

485: Welche Sprache würdest du gerne beherrschen?

Ich würde gerne richtig gut Französisch sprechen, so dass ich Bücher und Filme im Original ansehen kann. Mein Französisch reicht so gerade, um durchzukommen, aber keinesfalls für mehr. Und irgendwie fehlt mir auch die Zeit, mich da momentan ein bißchen reinzuhängen. Ich finde die Sprache aber wunderschön, sie hätte definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient.

486: Kannst du Kaugummiblasen machen?

Ist schon eine Weile her – aber: ja!

487: Welcher deiner Geburtstage hat dir am besten gefallen?

Öhhh, keine Ahnung? Ich mag meine Geburtstage alle, es ist immer ein schöner Tag. Aber vermutlich erreicht man nie wieder den Zauber und die Aufregung, die Geburtstage als Kind für einen haben. Vermutlich ist das auch der Grund, warum ich mir mit Minis Geburtstagen so viel Mühe mache – weil ich mich an so viele schöne Kindergeburtstage mit diesem ganz besondern Zauber erinnere.

488; Welche Floskel benutzt du zu oft?

🙂 Das müsst ihr mir sagen, man merkt das ja selbst meistens nicht!

489: Kannst du dich leicht in Zeichentrickfilme hineinversetzen?

Ja, klar!

490: Suchst du dein Waschmittel nach dem Duft aus?

Ich suche mein Waschmittel irgendwie gar nicht aus. Keine Ahnung, warum wir immer ein bestimmtes kaufen, vermutlich reine Gewohnheit.

491: Kommt es dir so vor, als wäre das Gras des Nachbarn immer grüner?

Nein, das liegt mir wirklich völlig fern. Ich bin eher der Typ, der sich mit dem Nachbar über die tolle grüne Wiese freut und vielleicht nach ein paar Tipps fragt. Und über den eigenen schwarzen Daumen lachen kann.

492: Welchen gesunden Snack magst du am liebsten?

Im Moment liebe ich selbstgemachte Frucht-Buttermilch – mit Erdbeeren, Bananen oder Mango. So lecker und herrlich erfrischen!

493: Wie fest ist dein Händedruck?

Normal? Komische Frage.

494: Schreibst du häufig etwas auf, damit du es dir besser merken kannst?

Ich schreibe ALLES auf. Und nicht, damit ich es mir besser merken kann, sondern damit ich es mir überhaupt merke! 😉

495: Worauf hast du zuletzt mit Ja geantwortet?

Auf die Frage, ob wir dazu nächste Woche einmal telefonieren können.

496: Welche Mahlzeit am Tag magst du am liebsten?

Alle. Deshalb passe ich auch nicht in Größe 36. 😉 Nein, Spaß beiseite – ich liebe gutes Essen, egal zu welcher Tageszeit. Das kann ein tolles Frühstück sein, oder ein leckeres Abendessen oder ein hausgemachtes Eis, das ist ganz egal.

497: Schläfst du manchmal beim Fernsehen ein?

Früher ja, inzwischen gehen wir vorher ins Bett. Man lernt ja dazu…

498: Wie stark ist deine Sammelleidenschaft?

Das kommt auf das Thema an: bei Büchern, Tüchern und MakeUp ist sie riesig. Das sind aber gepflegte und sehr geliebte Sammlungen. Ramschsammlungen von Sachen, die man nicht mehr braucht löse ich schnell auf.

499: Hälst du dich immer an den Plan, den du gemacht hast?

Nur ein flexibler Plan ist ein guter Plan! Ich glaube nicht, dass es schon einmal einen einzigen Plan gab, der exakt ganz genau so umgesetzt worden ist.

500: Welches Kunstwerk hat dich stark beeindruckt?

Da gab es einige. Sehr viele Konzerte haben mich wahnsinnig beeindruckt, Gemälde eher weniger. Wir sind mal für ein tolles klassisches Konzert (ein Thelemann Konzert) extra nach Hamburg gefahren, das war wunderschön.

500 Fragen beantwortet – Zeit für eine Zwischenbilanz: ich finde das immer noch eine sehr schöne Übung, um sich immer mal wieder über sich selbst Gedanken zu machen und die die Dinge, die einen beschäftigen. Warum fällt mir die Antwort auf eine Frage schwer? Was fällt mir spontan als erstes ein? Das finde ich immer noch spannend, und das bringt mich auch dazu jede Woche wieder 20 Fragen zu beantworten.

Liebe Grüße,
Eure Tina

MerkenMerken

.entry-meta-wrapper {display:none}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu. (Die DS-GVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.)