12 von 12 – Juni 2018

Und schon wieder ist der 12.! Wisst ihr, was ich erschreckend daran finde? Nein, nicht die schöne Idee von Draussen nur Kännchen am 12. immer 12 Fotos aus unserem Tag zu zeigen – sondern dass der Monat schon wieder fast halb vorbei ist! Es war doch gerade erst der 1.!?! Himmel, die Zeit rennt. Und erfreulicherweise rückt auch unsere nächste Auszeit am Meer näher – wir haben nach unserem schönen Urlaub auf Sylt nämlich gleich die nächste Runde Nordsee, Strand & Möwen geplant, und ich freue mich schon riesig!

Mein Tag beginnt heute morgen ganz ohne Kindergarten-Spaziergang mit einem Kaffee auf der Couch – denn der Mini möchte von meinem Mann in den Kindergarten gebracht werden.

Nach dem Kaffee ziehe ich an den Schminktisch um, und will mich schnell fertig machen.

…ein Blick auf die Uhr und in mein Mailpostfach sagt mir aber, dass ich noch etwas Zeit habe – also gibt es das etwas ausführlichere Schminkprogramm! 🙂 Ich freue mich immer, wenn das passt.

Wenig später lande ich an meinem Schreibtisch und habe heute wirklich viele schöne Dinge auf meiner Liste stehe. Ich arbeite gerade unter anderem an einem neuen Projekt für den Blog und das macht wirklich viel Spaß.

Natürlich stehen auch ein paar eher alltägliche #workworkwork-Aufgaben für meine Kunden auf der Liste, aber das gehört eben auch dazu. Der einzige Punkt, der heute ein bißchen dröge ist, ist die Buchhaltung und die dazugehörigen Timesheets zu aktualisieren… Selbstständig sein ist wirklich toll – und das war eine der besten Entscheidungen, das zu machen. Auch wenn mich manchmal die Angst vor der eigenen Courage etwas packt. Aber die Buchhaltung, die müsste es für mich echt nicht sein.

Der Mann hat heute einen superlangen Tag und hat sich deshalb extra die Mittagspause für mich freigeschaufelt – wir gehen essen! Ein Feinkostgrosshandel in der Nähe hat nicht nur sehr leckere Spezialitäten fürs Kochen zu Hause, sondern auch ein kleines Bistro mit wirklich gutem Essen.

…wirklich, wirklich gutem Essen! Wir genießen das Mittagessen und die Zeit zu zweit.

Ich nehme für meine Freundin Tanja eine kleine Schoko-Aufmerksamkeit mit und hoffe, dass sie sich später freut. Schokolade hilft doch gegen babybedingten Schlafmangel, oder? 🙂

Für mich gibt es diese leckeren Lakritz-Kugeln in Schokolade. Wenn ich die nicht einmal so probiert hätte, hätte ich niemals geglaubt, dass diese Kombination schmeckt. Tut sie aber, mir zumindest! 🙂

Nachdem ich den Mini vom Kindergarten abgeholt habe, geht es ab nach Bonn, um uns im Café Frischling mit Jana alias MissBonneBonne und ihrem Sohn. Während wir Kaffee trinken, verstehen die beiden Jungs sich prima und fahren wilde Verfolgungsjagden mit den Rutschautos.

Weil die Smootiebowls dort so lecker sind, gönne ich mir eine mit Erdnussbutter zum Kaffee. Der Mini möchte lieber ein Bananenbrot – auch sehr lecker! Wetterbedingt war es heute ziemlich voll im Café und ich musste den Mini zwischendurch ein bißchen bremsen – schnelles Rutschauto und viele kleine Krabbelkinder, das ist durchaus eine Kombination, die nicht ganz ohne ist.

Trotzdem haben wir es geschafft und richtig gut zu unterhalten – und werden das Treffen sicherlich wiederholen! Schön war’s…

Zurück nach Hause gibt es noch Abendessen für den Mini – heute in Form von Apfelpfannkuchen! Ich bin immer noch pappsatt und verschiebe mein Abendessen auf später. Den Mini schieben wir gleich noch einmal unter die Dusche, bevor es ins Bett geht – und ich schmeisse mich dann auf die Couch! Unser Tag ist also quasi vorbei – weitere 12von12 Beiträge findet ihr übrigen hier.

Viel Spaß beim Lesen & einen schönen Abend,
Tina

MerkenMerken
MerkenMerken

MerkenMerken

.entry-meta-wrapper {display:none}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu. (Die DS-GVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.)