1000 Fragen an mich selbst (16)

Heute gibt es wieder eine neue Runde Fragen! Samstags ist 1000-Fragen-Zeit – beziehungsweise bei mir ja eigentlich immer schon an einem Tag unter der Woche – aber ihr kriegt sie Samstags zu lesen, pünktlich zum Wochenende.

301: Worin bist du ein Naturtalent?

Hm, das finde ich eine wirklich schwere Frage. Abgesehen von meiner Tendenz, immer gerne mal einen Fettnapf mitzunehmen habe ich glaube ich keine so absolut einzigartige Fähigkeit. Klar, es gibt Dinge, die mir leichtfallen: das Schreiben und alles was damit zu tun hat beispielsweise.

302: Welche Person um dich herum hat sich in letzter Zeit zum Positiven verändert?

Da weiß ich ehrlich gesagt keine Antwort drauf. Auch anders herum nicht.

303: In welcher Situation warst du unfair?

Ich bin immer dann unfair, wenn meine eigenen Kraftreserven zu Ende gehen und ich gestresst oder übermüdet bin. Dann nerven mich Dinge, die ich ansonsten nicht einmal wahrnehmen würde und ich hätte einfach gerne, dass mein Sohn „funktioniert“. Mir fällt es in diesen Momenten dann schwer zu sehen, dass er meistens auch müde und erschöpft ist und einfach gerade nicht kooperieren kann.

304: Fühlst du dich fit?

Noch nicht so richtig. Aber fitter als vor vier Wochen. Ich mache seit einer Weile jeden Abend Sport und habe meine Liebe zum Yoga wieder gefunden – da merkt man dann wirklich schnell eine Veränderung.

305: Sind deine finanziellen Angelegenheiten gut geregelt?

Mein Mann ist der Finanzguru in unserer Familie und regelt das alles wunderbar. Und zwingt mich dazu, mich ebenfalls mit diesem ungeliebten Thema zu beschäftigen. So monkig ich in manchen Bereichen unterwegs bin, bei Finanzthemen galt das nicht, bis ich meinen Mann kennengelernt habe.

306: Von welchem Buch warst du enttäuscht?

Hm. Da muss ich wirklich überlegen, irgendwie bleiben mir die guten Bücher sehr viel besser in Erinnerung. Vielleicht vom letzten Band der Hilla Palm-Reihe von Ulla Hahn. Aber weniger, weil das kein gutes Buch ist, sondern weil mich „Das verborgene Wort“ so begeistert hat, dass die Erwartungen an die Nachfolger einfach immer zu hoch waren.

307: Welchen Grund hatte dein letzter Umzug?

Wir haben ein Haus gekauft.

308: Neigst du zu Schwarz-Weiß-Denken?

Nein, ich mehr der Typ für das volle Farbspektrum.

309: Was fühlst du, wenn du verliebt bist?

Am schönsten am Verliebtsein finde ich, wenn man ganz unvermittelt anfängt zu lächeln, wenn man an den Partner denkt. Dieses warme und gleichzeitig total aufgeregte Gefühl, dass zu diesem Lächeln gehört. Und jeder um einen herum weiß genau, an wen man gerade denkt. Ansonsten unbedingt auch diese leichte Nervosität, wenn man sich trifft, das Flattern im Bauch, die vielen Gedanken die um diesen besonderen Menschen kreisen.

310: Gehört es zum geselligen Beisammensein, viel zu essen und zu trinken?

Irgendwie schon ein bißchen. Wobei ich jetzt nicht unbedingt sagen würde, dass es dazu gehört VIEL zu essen und zu trinken. Aber dass es etwas leckeres gibt und man gemeinsam isst und trinkt, ist doch immer ein sehr schönes Beisammensein. Man kann aber natürlich auch ohne Essen und Trinken gesellig sein – aber das ist schon selten, oder? Ich würde das sofort so sagen, aber irgendwie gibt es bei jedem Treffen oder Ausflug schon eine kulinarische Komponente. Hm. Ist mir bisher ehrlich gesagt noch nie so aufgefallen, spannend.

311: Welche Dinge stehen noch auf deiner To-Do-Liste?

Heute? Visitenkarten bestellen, ein Pinterest-Profil für einen Kunden erstellen, Keywords recherchieren, diesen Blogpost fertig schreiben, einige Unterlagen zu einem organisatorischen Thema zusammen tragen (schiebe ich seit zwei Wochen erfolgreich vor mir her…), Mails abarbeiten, noch etwas einkaufen gehen, Müll rausstellen, Mini abholen und mir überlegen, was wir heute nachmittag unternehmen.

312: Hegst du oft Zweifel?

Das kommt wirklich sehr auf die Sache an. Es gibt Entscheidungen, bei denen ich mir sehr sicher bin. Bei anderen überlege ich ganz lange hin und her. Die Entscheidung, den Blog zu beginnen ist beispielsweise sehr sehr schnell gefallen, da habe ich einfach gemacht. Ohne viel Ahnung, einfach so drauflos. Viele Texte entstehen auch oft so. Andere Themen beschäftigen mich sehr viel länger – manche logischerweise, wie sie einfach riesig sind, wie zB der Hauskauf. Andere weil sie einfach sehr komplex sind und mehr Recherche erfordern.

313: Womit bist du unzufrieden?

Ich bin glaube ich grundsätzlich ein sehr zufriedener Mensch. Aktuell bin ich mit meinem Fitnesszustand unzufrieden, das muss dringend besser werden. Und zum ersten Mal habe ich gerade auch viel Spaß an einer Sportroutine gefunden.

314: Mit welchem Gefühl besteigst du ein Flugzeug?

Immer mit einem leichten Kribbeln. Ich finde Fliegen immer noch aufregend.

315: Gilt für dich die Redensart „Eine Hand wäscht die andere“?

Irgendwie mag ich die nicht. Die hat für mich etwas von Klüngel, heimlichen Absprachen, ungeschriebenen Regeln. Nein, ich mag die nicht. Ich finde auch Helfen, ohne sofort oder später eine Gegenleistung oder ein revanchieren zu erwarten sehr viel richtiger.

316: Bist du schon mal schikaniert worden?

Nein, nicht wirklich. Ich gehörte in der Schule nie zu den „Coolen“, und habe bestimmt mal den ein oder anderen Spruch kassiert. Aber schikaniert worden – nein.

317: Wie spontan bist du?

Wenn die Idee gut ist: sehr. 🙂 Ich würde meistens alles immer am liebsten sofort umsetzen. Mit Kind lässt ja die Spontanität ein wenig nach – weil manche Sachen eben einer gewissen Planung bedürfen. Aber mit einem Dreijährigen wird das gerade auch schon wieder besser.

318: Unterstützt du bestimmte Menschen bedingungslos?

Natürlich. Meine Lieblingsmenschen können sich blind auf mich verlassen.

319: In welcher Angelegenheit hast du Schuldgefühle?

Puh, das ist einen Tick zu privat für das Internet. Aber nix wildes.

320: Wie viele Jahre schon dauert deine längste Freundschaft?

31 Jahre, und still counting… 🙂

So, das waren wieder 20 Fragen! Ich hoffe euch macht das noch so viel Spaß wie mir, ansonsten: sind nur noch 680, ihr habt es fast geschafft… 😉

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Eure Tina

MerkenMerken

.entry-meta-wrapper {display:none}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu. (Die DS-GVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.)