1000 Fragen an mich selbst (13)

Diese Woche bin ich wirklich wirklich spät dran mit den Fragen… Ansonsten sitze ich meistens schon am Montag dazu am Rechner, aber diese Woche ist alles anders und stand ganz im Fokus einer anderen Webseite. Aber hey: ich hab immerhin trotzdem beides geschafft! Also, 20 neue Fragen & Antworten:

241: Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?

Uff. Das ist ja mal ein Einstieg. Was für eine Frage. Irgendwie nicht wirklich.

242: Bist du nach etwas süchtig?

Nein, nicht wirklich.

243: Wessen Tod hat dich am meisten berührt?

Die Frage ist mir zu persönlich, um sie im Internet zu beantworten.

244: Wie würde der Titel deiner Autobiografie lauten?

Ich habe nach dem Lesen der Frage erstmal gelacht und dann eine ganze Weile nachgedacht – ich habe absolut keine Ahnung mit welchem Titel man das zusammenfassen könnte. 🙂

245: In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?

Ich mag mich grundsätzlich, aber es gibt natürlich immer Dinge in denen man an sich arbeiten möchte. Das jetzt mit einer Prozentzahl zu versehen finde ich ein bißchen schräg. Abgesehen davon weiß ich auch gar nicht, ob ich immer in allen Bereichen so genau weiß, wer ich sein möchte. Schließlich wird man ja auch oft ganz unvorhersehbar geprägt und beeinflusst – und entwickelt sich auf diese Weise weiter. Und das finde ich auch ganz schön so.

246: Wann muss man eine Beziehung beenden?

Wenn man sich nicht mehr liebt.

247: Wie wichtig ist dir deine Arbeit?

Sehr wichtig, aber nicht am wichtigsten. Ich liebe das Berufsfeld, das ich mir ausgesucht habe und verbringe sehr gerne Zeit damit.

248:Was würdest du gern gut beherrschen?

Oh, da gibt es so einiges. Ich hätte gerne ein Händchen für Pflanzen. Ich würde wahnsinnig gerne so gut nähen und handarbeiten können wie meine Mama, die immer so schöne Sachen für den Mini macht. Ich würde gerne (wieder) besser singen und Klavier spielen können. (Üben, üben, üben, I know…)

249: Glaubst du, dass Geld glücklich macht?

Nein.

250: Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?

Ja, jeden einzelnen Tag. Ich bin ein Glückspilz!

251: In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?

In gar keiner. Kann ich das noch mit oben auf die Liste setzen? Ich schwimme gerne.

252: Heuchelst du häufig Interesse?

Nein. Ich wechsele das Thema oder versuche das Gespräch zu beenden, bevor das notwendig ist. Wenn ich „oh, wie interessant“ sage, dann meine ich das auch so.

253: Kannst du gut Geschichten erzählen?

Ja, das ist ein Teil meines Berufes.

254: Wem gönnst du nur das Allerbeste?

Grundsätzlich jedem – besonders aber natürlich den Menschen, die mir am Herzen liegen.

255: Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?

Ich hätte während des Studiums ein Auslandssemester machen sollen.

256: Kannst du dich gut ablenken?

Grundsätzlich ja. Ein gutes Buch und die Sache ist geritzt – das gilt aber nicht für wirklich große Sorgen und Themen.

257: In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

Jeans, Pulli, Ballerinas – und ein schönes Tuch.

258: Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?

Hm. Da fällt mir ehrlich nichts ein.

259: Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?

Nein.

260: Wer nervt dich gelegentlich?

Niemand spezifisches. Genervt sein hat ja nicht immer nur mit dem Gegenüber zu tun, sondern auch mit einem selbst. Es gibt Tage, an denen bin ich sehr leicht zu nerven. 😉

So, geschafft! Schon wieder 20 Fragen weiter – aber jetzt wünsche ich euch erstmal ein wunderschönes Osterwochenende!

Liebe Grüße,
Eure Tina

About Kind Küche Chaos

38 Jahre alt - verheiratet - Wörter sind meine Welt - liebt die schönen Dinge des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.