1000 Fragen an mich selbst (2)

…und weiter geht es mit den 1000 Fragen! Ich finde diese Blogreihe von Johanna eine wirklich gute Idee – weil man über manche Fragen wirklich eine Weile nachdenken muss. Und nachdenken ist ja prinzipiell etwas schönes, für das man gerade als Mama vor lauter „machen“ manchmal einfach zu wenig Zeit hat. Ich finde es aber auch toll, sich durch die Blogposts der anderen Teilnehmerinnen zu lesen und ein bißchen mehr über die ein oder andere Bloggerin zu erfahren.

Hier sind nun meine nächsten 20 Antworten, diesmal gehen die Fragen schon etwas mehr ins eingemachte, finde ich. 😉

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Das kommt sehr auf die Person an, die etwas über mich denkt. Bei Fremden oder losen Bekannten ist es mir – mittlerweile – egal. Bei engen Freunden und Menschen, die mir am Herzen liegen, natürlich nicht. Da finde ich es schon wichtig, was sie über mich denken und das beschäftigt mich durchaus auch.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
9.00 Uhr morgens. Nicht zu früh, definitiv nach dem ersten Kaffee – aber auch nicht zu spät, der Tag kann um diese Uhrzeit immer noch alles werden, was man möchte.

IMG_20180111_164150.jpg

23. Kannst du gut kochen?
Ja. Ich koche einfach sehr gerne und deshalb oft. Und mit der Häufigkeit wird es dann irgendwann quasi zwangsläufig besser… 😉

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Ich glaube ich bin tatsächlich ein Herbsttyp. Ich verbinde den Herbst mit Gemütlichkeit, es sich schön machen, zu Hause sein – und wieder kühleren Temperaturen. Ich mag es gerne sonnig und trocken, aber bei mehr als 28 Grad wird es mir schnell zu warm.

a0d9b8fc-ad12-474e-84b5-effb9d488fbe

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
Kann man überhaupt nichts machen? Ich glaube, ich habe noch gar keinen Tag überhaupt nichts gemacht. Irgendwas macht man ja immer? Und wenn es Netflixen ist. Überhaupt nichts sinnvolles oder produktives habe ich glaube ich zuletzt irgendwann im November gemacht, als mich die fiese Seitenstrangangina erwischt hatte. Da hat mein Mann mich auf die Couch beordert und ich habe den ganzen Tag gelesen oder ferngesehen.

26. Warst du ein glückliches Kind?
Ja, absolut.

27. Kaufst du oft Blumen?
Nein, meistens schenkt mein Mann mir die.

28. Welchen Traum hast du?
Das finde ich diesmal wirklich die schwierigste Frage von den 20. Und ich glaube sie fällt mir so schwer, weil ich gar nicht mehr DEN einen großen Traum habe. Das muss dieses „angekommen-sein“ wohl sein…? Ich bin sehr glücklich so, wie es gerade ist.

29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Von Geburt an..? Uff, da muss ich rechnen. In 13. Ja, richtig gelesen. Da Nummer 13 unser Traumhaus ist, wird es jetzt aber erstmal dabei bleiben.

30. Welches Laster hast du?
Gutes Essen und guter Wein. Aber hey, immerhin rauche ich nicht.

Processed with VSCO with hb1 preset

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Ich lese gerade „Die Herrschaft der Dinge“ von Frank Trentmann und bin sehr begeistert von der interessanten Beschreibung der Geschichte des Konsums.

32.Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Weil ich gerade dabei bin, meine Haare wieder etwas länger wachsen zu lassen. Ich möchte sie gerne wieder zusammenbinden können – und der Weg dahin führt leider über die unsägliche „Übergangsfrisur“.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Hm. Nein, abhängig nicht. Ich könnte auch gut ohne klarkommen, aber es wäre sicherlich eine Umstellung. In meinem Mobiltelefon versammeln sich alle wichtige Daten, Termine, Erinnerungen, To-Do-Listen. Ich benutze es wirklich sehr häufig und müsste mich ohne komplett neu organisieren.

34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Die erste Frage, bei der ich passe.

35. In welchen Laden gehst du gern?
Ich liebe Sephora & Co – also generell große und kleine Parfümerien mit ungewöhnlichem Sortiment, da kann ich mich stundenlang beschäftigen.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Weissweinschorle. Oder Fassbrause. Ich mag Bier eigentlich nur an Karneval oder beim Grillen.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Ja, ich denke schon.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
🙂 Mit einem Kommunikationsbüro.

Processed with VSCO with hb1 preset

39. Willst du immer gewinnen?
Nein. Gewinnen ist natürlich schön – aber manchmal ist das Spiel selbst auch schon der meiste Spaß.

40. Gehst du in die Kirche?
Ja, aber nicht regelmäßig.

So, das waren der zweite Teil – habt ihr noch Lust, das zu lesen? Mir macht das Beantworten wirklich viel Spaß. Schreibt mir doch mal, welche Antwort euch am meisten überrascht hat, oder was ich nicht gedacht hättet… 🙂 Nächste Woche geht es weiter!

Hier findet ihr Johannas Antworten auf die 20 Fragen – und hier meine Antworten auf die vorherigen Fragen: #1

Liebe Grüße,
Eure Tina

About Kind Küche Chaos

38 Jahre alt - verheiratet - Wörter sind meine Welt - liebt die schönen Dinge des Lebens

0 thoughts on “1000 Fragen an mich selbst (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.