Ein Stückchen Alltag (2)

Ein ganz normaler Morgen, etwa 7.30 Uhr. Wir sitzen am Frühstückstisch und der Mini futtert gedankenverloren die letzten Löffel seines „Müssis“. Irgendwann ist die Schüssel bedauerlicherweise leer.

Der Mini seufzt nach einem tiefen Blick in die Müsli-Schale „ahhh-ahhh“, was immer wieder zu Verwirrung führt, wenn Bekannte mit uns am Tisch sitzen. Dabei meint er schlicht „alle-alle“ und hätte gerne einen Nachschlag. So schön ich seine Begeisterung für das morgendliche Müsli finde, aber – nein. Eine große Schale mit „funf“ Löffeln Müsli, Milch, Obst und Joghurt reicht. Der Mini überlegt, strahlt mich an und fragt dann „Nahhhtiss…??“ Ganz eindeutig mein Kind, gar keine Frage.

Samstag morgen, 8.30 Uhr beim örtlichen Metzger. Wir stehen in einer langen Schlange an. Die nette Verkäuferin lächelt den Mini an und fragt, ob er denn eine Scheibe Fleischwurst haben wolle. Als Nachtisch zum Frühstück.

Der Mini grinst „Jaaaaa“ – endlich jemand, der ihn versteht. 😉

Frühere Alltags-Stückchen: 1

.entry-meta-wrapper {display:none}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu. (Die DS-GVO Checkbox ist ein Pflichtfeld.)